Wer in einer Rezession seine erste Stelle sucht, ist gegenüber anderen Jahrgängen fünf bis zwölf Jahre später immer noch benachteiligt. Das zeigt eine breite Forschungsliteratur. In der gegenwärtigen Krise dürften die Probleme der Jungen weit gravierender sein als jene der über 50-Jährigen.

Lesen Sie mehr dazu