Erst im Frühling hatte der Bundesrat beschlossen, dass ausgesteuerte Personen über 60 Jahre eine existenzsichernde Überbrückungsrente erhalten sollen. Statt Sozialhilfe beantragen zu müssen. Parallel dazu sollen diese Leute bei der Jobsuche umfassender unterstützt werden – auch mit Weiterbildungsangeboten. Der SP ist dieser Ausbau des Sozialstaates bei weitem nicht genug. Der Aargauer Ständeratskandidat Cédric Wermuth (33) verlangt in einem Vorstoss, den er in der Herbstsession einreichen wird, dass das Alter auf 55 gesenkt wird.

Lesen Sie mehr dazu